... 0%

Stadtumbau Straelen, Mehrfachbeauftragung zum Standort Gelderner– und De-Cabanes-Strasse

Errichtung eines neuen Wohn- / Geschaeftshauses im historischen Zentrum der Stadt Straelen. Das Plangrundstueck ist ca. 880 m2 gross und befindet sich im Bereich der Gelderner Str. 2 - 8 sowie der De Cabanes Str. 5. Die Bestandsbebauung auf den Grundstuecken wird abgerissen.
Das Bauvorhaben entsteht an einer staedtebaulich sehr prominenten Stelle der historischen Innenstadt von Straelen. Es uebernimmt damit fuer die weitere bauliche Entwicklung der Innenstadt eine wichtige Signalwirkung. Dies ist sowohl bei der Verteilung der Gebaeudevolumen als auch bei der architektonischen Formensprache zu beachten.Fuer die Bearbeitung der Mehrfachbeauftragung werden folgende Vorgaben festgelegt:
-Insgesamt ist eine Nutzflaeche in der Groessenordnung von 1.800 m2 bis 2.000 m2 (Nettoflaeche) anzustreben.
-Im Erdgeschoss ist zur Gelderner Strasse hin eine Geschaeftsflaeche vorzusehen. Auch zur De-Cabanes-Strasse soll eine Geschaeftsflaeche eingeplant werden. Groesse und Art der Einzelhandelsnutzung werden nicht vorgegeben.Die Groesse ergibt sich insbesondere aus dem Flaechenbedarf fuer Stellplaetze, Erschliessung etc. im Erdgeschoss.
-In den Obergeschossen sind weitgehend barrierefreie Wohnungen vorzusehen. Der Verteilungsschluessel soll moeglichst wie folgt aussehen: 40 % kleine Wohnungen zwischen 50- 60 m 2, 40% mittlere Wohnungen zwischen 75- 80 m2 und 20% groessere Wohnungen ueber 80 m2.  
-Eine Tiefgarage kann eingeplant werden. Die Zufahrt zu einer moeglichen Tiefgarage erfolgt ueber die De-Cabanes-Strasse.

Zieldefinition:
Ziel der Planung ist eine ergänzende Bebauung, die sich respektvoll in die vorhanden kleingliedrige Struktur des mittelalterlichen Ortskerns einfügt, vorhandene Wegebeziehungen aufnimmt und stärkt und gleichzeitig durch eine einfache eigenständige architektonische Formensprache das Stadtbild beruhigt und bereichert.

Straelens Altstadt ist durch eine reliefartige Dachlandschaft geprägt. Gebäude
sollten daher einen erkennbar „geformten“ oberen Abschluss aufweisen. Standortabhängig sind so Dachhöhen am „First“ von 14 - 16m möglich, soweit sie sich durch eine entsprechende Verteilung der Volumen aus dem Umfeld entwickeln lassen. Höhensprünge zwischen Nachbarhäusern gibt es in Straelen und können auch beim Neubau gestalterisch genutzt werden. Flachdächer sollten nur in rückwärtigen Bereichen, in begrenztem Umfang und / oder als Akzente zur Anwendung kommen.

Städtebauliches- / Architektonisches Konzept:
Das städtebauliche Grundkonzept sieht eine Bebauung vor, die sich zu seinen Grundstücksgrenzen orientiert: Einerseits gegenüber dem Marktplatz und andererseits gegenüber der „De-Cabanes-Straße“ bzw. „Picardie“. Darüberhinaus wird die feingliedrige Struktur des mittelalterlichen Stadtgrundrisses auf das Grundstück übertragen, sodass die Baumasse in mehrfacher Hinsicht durchlässig für Passanten, Ein-/Ausblicke und Licht/Luft ist.

Pläne
  • Strassennetz
  • Bestandsfassaden
  • Entwurf Fassaden Gelderner Strasse
  • Dachaufsicht
  • Studie Bauvolumen 1
  • Studie Bauvolumen 2
  • Studie Bauvolumen 3
  • Studie Bauvolumen 4
  • Studie Bauvolumen 6
  • Grundriss Kellergeschoss
  • Grundriss Erdgeschoss
  • Grundriss 2-3. Obergeschoss
  • Grundriss Staffelgeschoss
  • Schnitt durch Garage
  • Verbindungsstrasse
  • Detail-Schnitt
  • Fassadenansicht De Cabanes-Str.
Vergrößern